2 Spielerinnen verlassen die Landesliga Damen

Keine guten Nachrichten gibt es für unsere Landesliga Mannschaft.

Aus gesundheitlichen Gründen beendet unsere Haupttorschützin Michele-Romina Dahlendorf ihre Karriere im Leistungshandball.

Ein im Winter erlittener Bandscheibenvorfall haben Michi zu dieser Entscheidung gezwungen

Damit fehlt dem Landesligateam die absolute Tormaschine. 158 Tore in der Saison 2019-2020 und 195 Tore in der Saison 2018-2019 sind schon eine beeindruckende Leistung.

Vielen herzlichen Dank an Michi für den Einsatz in den vergangenen Jahren und bleibe Gesund!

 

Etwas überraschend kommt der Abgang von Lisa-Marie Gerling.

Lisa hat sich plötzlich für einen Wechsel zur neu zusammengestellten Oberligamannschaft vom TV Oyten 2 entschieden.

Schade, wir verlieren eine gute Rückraumspielerin und wünschen Lisa das sie ihre gewünschten Einsatzzeiten in dem 19er Kader bekommt.

Neuer Trainer für Landesliga Damen

Leider steht Jannik Sievers für die nächste Saison nicht mehr als Trainer zur Verfügung.

Der 25 jährige macht ab September ein Praktikum an der deutschen Schule im polnischen Krakau.

Als neuer Trainer wird der bisherige Co-Trainer Niklas Bodenstab die Intscheder Landesliga Damen leiten.

Niklas Bodenstab hat bereits Erfahrung als Damencoach. Bei der SG Findorff und der HSG Aller war er bereits als Trainer tätig.

Der Trainer und die Mannschaft hoffen das sie bald wieder im Freien trainieren können.

Seit November trainieren die beiden Trainer ihre Mannschaft nur durch ONLINE-Training.

Wir wünschen der 1.Damenmannschaft und ihrem neuen Trainer eine erfolgreiche Saison 2021-2022.

Um einem neuen Co-Trainer bemüht sich der Vorstand noch.

Die Lage ist unverändert!

Immer noch beherrscht die CORONA Pandemie das öffentliche Leben.

Es ist fast zum verzweifeln, wie sich die Corona Lage entwickelt..

Nach der 2.Welle gab es Anfang März schon leichte Hoffnung auf Lockerung. Der Inzidenzwert des Kreises Verden war mit 28 auf einem niedrigem Niveau. Die Landesregierung stellte einen 5 Stufen Plan zur Lockerung vor. Sportliche Betätigung mit max. 10 Personen in Freien wären möglich gewesen.

Unsere Trainer und Sportler hatten schon Hoffnung sich wieder sportlich zu betätigen. Trainingskonzepte wurden erarbeitet.

Unsere Platzwart Luca und sein Team bereiteten den Sportplatz für einen Neustart vor.

Doch alles war für die Katz!

Leider liefert unsere Bundesregierung und "die Landesfürsten" in Sachen Testen und Impfen ein Armutszeugnis ab.

Nichts funktioniert, weder Impfstoff noch Selbsttest stehen in ausreichender Menge zur Verfügung.

Der Bund und die Länder streiten sich nur um Zuständigkeiten, was zur Folge hat, das uns die 3.Welle überrennt.

Heute am 12.4 hat der Landkreis Verden mittlerweile einen Inzidenzwert von 130!!.

Also wird es in absehbarer Zeit wieder nichts mit aktivem Sportbetrieb.

Es fällt einem schwer in diesen Zeiten Positiv in die Zukunft zu schauen.

Aber es nützt ja alles jammern nichts, wir können nur abwarten und unseren Beitrag zur Verbesserung der Situation leisten.

Und das wäre:

- große Menschenansammlungen vermeiden

- Mund - Nasenschutz tragen und Abstand halten

- sich impfen lassen, wenn es möglich ist

In diesem Sinne, bleibt Alle gesund!

LOOKDOWN und kein Ende in Sicht!

Hallo liebe Vereinsmitglieder,

die Lookdown Phase dauert weiter an. Die Infektionszahlen gehen langsam runter. Mit einem Inzidenzwert von 28 steht der Landkreis Verden sehr gut da.

Doch ist mit Lockerungen vor Ostern kaum zu rechnen. Leider starten die geplanten Impfungen sehr schleppend, so das wir weiterhin auf unseren lieben Sport weiterhin verzichten müssencry.

Per Videokonferenz fand jetzt im Januar die Vorstandssitzung statt. Wir haben das beste aus der schwierigen Situation im Pandemie Zeitalter gemacht. In den Monaten Mai bis Ende Oktober haben alle Abteilungen ihren Sport wieder durchgeführt. Unter großem Einsatz aller Beteiligten wurde im Freien trainiert.  Besonders gut angekommen ist der NORDIC-WALKING Grundkurs von Christin Blohme. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl (20!) wurde der von den Krankenkassen zertifizierte Kurs in 2 Gruppen durchgeführt und rechtzeitig im Oktober abgeschlossen.

Die Mitgliederzahl ist bei 360 geblieben.

Ansonsten mussten alle anderen Veranstaltungen abgesagt werden.

Wegen der aktuellen Lage hat der Vorstand auch beschlossen, das die Jahreshauptversammlung am Freitag 26.2.2021 nicht stattfindet.

Alle Vorstandsmitglieder werden ihre Ämter weiter ausüben, bis ein neuer Termin für die JHV feststeht. Falls es die behördlichen Maßnahmen zulassen, soll ein neuer Termin für Mai 2021 gefunden werden.

Vielen Dank für Eure Solidarität mit unserem Sportverein und bleibt alle Gesund